Pflegeanleitung für Pierings

Allgemeine Hinweise:

Bitte achte auf Sauberkeit

im gepiercten Bereich. Ein frisches Piercing benötigt Ruhe, um zu heilen. Ein frisches Piercing darf nicht mit ungewaschenen Fingern berührt und somit gepflegt werden. Vermeide es, den Schmuck zu drehen oder zu ziehen, hin und her zu schieben oder ähnliches. Während der gesamten Abheilphase muss der Schmuck ununterbrochen getragen werden.

Pflege Allgemein:

Waschen: Zwei Mal am Tag muss das Piercing mit milder, ph-hautneutraler Waschlotion (z.B. Eubos, Sebamed, Wofacutan) gewaschen werden. Verkrustungen vorsichtig einweichen und entfernen. Bitte nicht abreißen! Eventuell mit einem unbenutzen sauberen Handtuch trockentupfen. Nach dem Waschen sollte das Piering mit Easypiercing (bei Tattoos by Zet erhältlich) benetzt werden. Bei Bedarf Wattestäbchen verwenden.

Neuere Studien belegen, dass sich sowohl Octenisept als auch Prontolind TP negativ auf die Wundheilung auswirken oder eventuell toxisch wirken können.

Falls ein Pflaster verwendet wurde, sollte dies am folgenden Tag vorsichtig entfernt und mit der Pflege begonnen werden. In der folgenden Zeit ist kein Pflaster mehr notwendig.

Hinweise:

Nimm zumindest während der ersten 3 bis 4 Tage weder Alkohol noch acetylsalicylsäurehaltige Arzneien (z. B. Aspirin, ASS Ratiopharm) ein. Die Schmerzmittel Ibuprofen und Paracetamol (Benuron, Paracetamol Ratiopharm) stellen keine Gefahr dar.

Besuche während mindestens der nächsten sechs Wochen keine Saunen, Schwimmbäder, Solarien oder Badeseen. Auch von Wannenbädern raten wir ab.

Vermeide direkten Druck auf das Piercing durch BH, Gürtel, Rucksack oder ähnliches.

Falls unerwartete Symptome auftreten, z. B. starke Schwellung, Eiter, der Schmuck ist zu kurz, suche bitte umgehend das Tattoos by Zet Studio auf.

Komm nach zwei Wochen zur Nachkontrolle zu uns ins Tattoos by Zet Studio.
Der erste Schmuckwechsel ist frühestens in zwölf Wochen möglich. Bitte habe Geduld! Auch ein verheiltes Piercing kann sich ohne Schmuck innerhalb von Stunden schließen, deshalb: Schmuck bitte ständig tragen.

Stress, Hektik und schlechte Ernährung wirken sich negativ auf die Heilung eines Piercings aus. Drogen und übermäßiger Alkoholkonsum sollten während der Heilungsphase vermieden werden.

Und jetzt wünschen wir Dir viel Freude an Deinem neuen Piercing!

Dein Team vom Tattoos by Zet!

Studio Sprechzeiten:

KEINE BERATUNG PER WHATSAPP!

Mo: geschlossen
Di - Do: 14:00 - 19:00 Uhr
Sa: nur nach Vereinbarung
So: geschlossen

Kontakt Tattoo

0173 - 391 26 76
ricardo@tattoosbyzet.de

Kontakt Piercing

0152 - 57 142 655
christin@tattoosbyzet.de

Studio

Robert-Koch-Str. 10
17268 Templin

Copyright by Tattoos by Zet

Lizenz- und Quellenangaben:
Tätowiermaschine icon icon by Icons8 | Piercing icon icon by Icons8